Morbus Crohn

Aus awiki
(Weitergeleitet von Enteritis regionalis)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Synonym

Enteritis regionalis

gehört zu

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Epidemiologie

5 - 10 Fälle /100 000/ Jahr
bimodale Altersverteilung 20 - 40 und 60 - 70

Lokalisation

Das terminale Ileum ist in 80% betroffen
1/3 Ileum und Jejunum
1/3 Colon
1/3 Colon, Ileum und Jejunum
selten auch Magen oder Mund

Symptome

Allgemeinbeschwerden

Gewichtsverlust
Anorexie
Abgeschlagenheit
Fieber

Intestinale Symptome

Abdominelle Schmerzen
Lokalisation abhängig vom Befall
Durchfälle
wenn Kolon betroffen
selten
rektale Blutung
Fistelbildung
perianale Fisteln
Abzeßbildung

Extraintestinale Symptome

Monarthritis
Pyoderma gangrenosum
Nieren-Oxalat-Steine
Sakroileitis
Spondylitis
Cholelithiasis
Steatosis hepatis
Leberzirrhose
Episkleritis
Uveitis
Aphten

Diagnostik

Endoskopie

diskontinuierliche Entzündung
scharf begrenzt
tiefe Ulcerationen
Pfalstersteinrelief

Verlauf

schleichender Beginn
schubförmiger Verlauf, selten nur mit kompletten Remissionen

Komplikation

Malabsorption
Subileus oder Ileus
Fistelbildung
perianale Fisteln
Abszeßbildung

Labor

CRP-Erhöhung
Leukozytose
Folsäuremangel
Vitamin-B12-Mangel
Anämie

Therapie

Therapie im Schub

Monotherapie

Sulfasalazin :3 x 1 - 2 g/d
Glukokortikoide
Topische Glukokortikoidtherapie
Budesonid
Methylprednisolon i.v. 20 - 60 mg
5-ASA p.o. 2 - 4 g/d
nicht sicher wirksam
sollte lokal im Rectum appliziert werden (Klysma)
nur ca. 30% der Dosis werden resorbiert
dadurch weniger systemische Nebenwirkungen


zusätzlich bei schwerem Schub

Adalimumab
Infliximab

Wenn mehr als 2 Schübe pro Jahr

Azathioprin p.o. 1 - 3 mg/kg/d
Methotrexat s.c. 15 mg/Woche

Bei Aggressivem Verlauf trotz Therapie

Azathioprin p.o. 1 - 3 mg/kg/d

Prognose

Remissionen seltener als bei der Colitis ulcerosa
Exazerbationen seltener als bei der Colitis ulcerosa
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Google AdSense