Azathioprin

Aus awiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Substanzklasse

Immunsuppressiva

Wirkung

blockiert die Synthese von DNA und RNA

Dosierung

p.o. 1 - 3 mg/kg/d

Indikation

Multiple Sklerose
Myasthenia gravis
AIH
Morbus Crohn
Colitis ulcerosa
SLE

Unerwünschte Arzneimittelwirkung

Übelkeit
Erbrechen
toxische Leberzellschädigung
Pankreatitis
Alopezie

Zu Beachten

Bei Azathioprin müssen Frauen während der gesamten Behandlung, Männer während der Behandlung und 6 Monate danach auf ausreichende Kontrazeption achten[1]

Quellen

  1. http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-130_S1_Neuropathien_und_Neuritiden__Therapie_akuter_und_chronisch_immunvermittelter_10-2008_10-2013.pdf
Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge
Google AdSense